Mikrobiom Darm

 

Mikrobiom Darm

Unser Darm ist das Zentrum unserer Gesundheit.

Alles was wir essen, wirkt direkt auf die Zusammensetzung unserer Darmbakterien. Wenn das Gleichgewicht unserer Darmbakterien gestört ist, hat das Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Eine Schwächung des Immunsystems, Enzündungen und auch Übergewicht und Diabetes sind die Folge.
Das Mikrobiom Darm- ein Wunderwerk in unserem Körper. Es hat sogar Auswirkungen auf unsere Stimmungslage, das Hormon Serotonin, das sogenannte Glückshormo...n wird auch im Darm produziert..
Zuviel Zucker, fettreiche und ballaststoffarme Ernährung, Alkohol, Kaffe, Sress bringen dieses System jedoch leicht auch dem Gleichgerwicht,
Doch eine Umstellung auf obst-und gemüsereiche, ballaststoffreiche Kost zeigt bereits nach 72 Stunden einen deutlichen positiven Effekt auf unsere Darmbakterien und Veränderungen des Mikrobioms.
Eine Verbesserung des Allgemeinbefindens, des Immunsystems , ces Hautbildes und des Stoffwechsel zeigen sich rasch!!!!
Eine Woche Detox mit vorwiegend pflanzlicher und ballasttstoffreicher , basischer Ernährung hilft zu deutlich mehr Wohlbefinden und lässt auch das ein oder andere Kilo purzeln.

0 Kommentare

Herbstzeit-Schnupfenzeit

Herbstzeit - Schnupfenzeit
Wer kennt das zu dieser Jahreszeit nicht, die Nase läuft, der Hals kratzt, man fühlt sich abgeschlagen, müde, einfach nicht fit!
Gerade jetzt braucht unser Körper die richtigen Nährstoffe.


Ein Großteil unseres Abwehr- und Immunsystems sitzt in unserem Darm..Stress, falsche Ernährung setzen unseren Darmbakterien zu und unser Mikrobiom Darm kommt aus dem Gleichgewicht und unsere Abwehrkräfte lassen nach,Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Infekte sind oft die Folge...

Ein paar kleineVeränderungen in unserem Essverhalten können viel bewirken...mehr Wert auf Obst und Gemüse und andere Powerstoffe. Die wertvollen Inhaltstoffe von Obst und Gemüse nützen.

Synthetisch hergestellte Vitaminpräparate sind nur mäßig guter Ersatz, können teilweise sogar mehr schaden, als nützen.

Hier kann es bei manchen Vitaminen auch zur Überdosierung kommen . Das wirkt sich auf unseren Körper dann sogar negativ aus.

Zuviel Betacarotin in Vitaminpräparaten erhöht in Studien bei Rauchern nachgewiesen signifikant das Risiko an Lungenkrebs zu erkranken.

Ein Zuviel an wasserlöslichen Vitaminen wie zum Beispiel Vitamin C wird im Harn wieder ausgeschieden. Hat dadurch zwar keine negativen Auswirkungen, ist aber sinnlos.
Die zweit beste Unterstützung zur Versorgung mit wertvollen Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen können neben Obst und Gemüse Präparate auf natürlicher Basis sein.

Und ein zusätzlich positiver Effekt: Das eine oder andere überflüssige Kilo schwindet und das persönliche Wohlfühlgewicht kommt einen Schritt näher..

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

 

0 Kommentare

Warum Detox?

 müde, gestresst ,energielos, Völlegefühl, Gewichtszunahme, Cellulitis ?

Einmal den Körper entlasten, den Stoffwechsel ankurbeln, ein bisschen zur Ruhe kommen, hier können ein paar Tage Detox unterstützend wirken!

 

Detox kommt aus dem  Englischen und bedeutet entgiften.

 

Wie zielführend ist Detox?

Klar unser Körper, vor allem unsere Leber und Nieren entgiften unseren Körper von selbst und in einem gesunden Körper und Darm finden sich laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung auch keine Schlacken.

 

Dennoch muten wir unserem Körper durch Stress. üppiges Essen, zu viel Kaffee, Alkohol, zu wenig Aufnahme von wertvollen Nährstoffen, zu wenig Ballaststoffe einiges zu.

Der Darm ist das Zentrum unserer Gesundheit. Die richtige Zusammensetzung der Darmbakterien, die sogenannte Darmflora ist häufig gestört.

Das hat Auswirkungen  auf unser Immunsystem, unsere Verdauung, ja auch unsere Psyche. Serotonin, das sogenannte Glückshormon wird unter anderem auch im Darm gebildet und sorgt für gute Stimmung.

Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Hautprobleme, Bindegewebsschwäche, Cellulitis, Anfälligkeit für Krankheiten, Verdauungsprobleme und auch depressive Verstimmungen haben hier häufig ihren Ursprung.

 

Eine Woche basische vorwiegend pflanzliche Ernährung reich an Ballaststoffen hilft den Darm zu entlasten und die Darmflora wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

 

Ein positiver Effekt ist auch das eine oder andere Kilo zu verlieren und kann auch als Kick dienen, um weitere überschüssige Kilos los zu werden.

 

Weitere unterstützende Maßnahmen wie Entspannungstechniken, leichte Bewegung, Bäder, Leberwickel helfen wieder besser in Balance zu kommen.

 

Ein 7Tage Detoxprogramm kann auch leicht in den Alltag integriert werden.

.


 

 

0 Kommentare

Wasser - Lebensquelle

Unser Körper besteht aus bis zu 70 % aus Wasser.

Die Zellen bilden die Grundlage des Lebens und bestehen großteils aus Wasser und benötigen Wasserzufuhr von außen.

Ein 75 Kg schwerer Mensch besteht aus ca 50l Wasser.

Unser Körper verliert täglich ca 2l Wasser.

Bei starker Hitze und körperlicher Anstrengung kann der Wasserverlust durch Schwitzen auf einige Liter steigen.


Wasser dient dem Transport von Sauerstoff und Nährstoffen in unserem Körper, Entgiftung und Abtransport von Giftstoffen aus unserem Körper.

Es hilft bei der Temperaturregelung durch Kühlung durch Schwitzen, stärkt unser Immunsystem.

Unsere Gehirnzellen bestehen zu ca 85% aus Wasser!!


Mangel an Flüssigkeit in unserem Körper führt zu Kreislaufproblemen, Konzentrationsproblemen, Verlangsamung der Verdauung und des Stoffwechsels.


WASSER ALS LEBENSQUELLE


Wir benötigen pro Tag ca 2- 3l Flüssigkeit. Am besten in Form von reinem Wasser.....

Wasser hat keine Kalorien, im Gegenteil, es benötigt zur Aufnahme sogar Kalorien und regt unseren Stoffwechsel an.

2l Wasser getrunken verbrauchen 100 kcal :-)!

Kaltes Wasser regt Stoffwechsel an, da es auf Körpertemperatur erwärmt werden muss.

Heisses Wasser benötigt Energie um abgekühlt zu werden.


Der Stoffwechsel wird angeregt und die Fettverbrennung angekurbelt!!!

TIPP

Perfekter Durstlöscher für heiße Tage und Turbo für unseren Stoffwechsel:

 Vormittag und Nachmittag einen 1-1,5l Karaffe mit Wasser herrichten und über den Tag verteilt trinken...


zusätzlich Minzblätter, Zitronenscheiben, Gurkenscheiben oder Zitronenmelisse in den Krug, geben frisches Aroma und unterstützen unseren Stoffwechsel mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen !!


Sinn und Unsinn von Diäten...

Warum halten die wenigsten Diäten das, was sie versprechen??? Sie versprechen uns die Kilos rasant in schneller Zeit los zu werden...

Und was kommt danach??? Meist der gefürchtete Jojo Effekt und schwupps..sind mehr Kilos wieder oben als zuvor...


Egal ob Kohlehydratarme Diäten, wie die Atkins-, Hollywood Diät oder auch Kohlehydratreiche fettarme Diäten wie Reisdiät, Nudeldiät etc,

Kohlsuppendiät  Apfelessig Diät,diverse Diätvorschläge in Magazinen..sie alle haben eins gemeinsam, sie führen nur kurzzeitig zum gewünschten Ziel, versorgen uns mangelhaft mit Nährstoffen..

Sie sind auf Dauer schwer durchführbar und mit dem Alltag schwer zu vereinbaren

Crash Diäten lassen die Kilos zwar rasch purzeln, doch Vorsicht Falle!!

Gewichtsverlust ist nicht gleichbedeutend mit Körperfettverlust!

Ein Großteil unserer Körpergewichtes setzt sich zusammen aus Wasser, Muskelmasse und eben Fett.

Bei straffen Diäten mit wenig Kohlehydraten verliert der Körper einerseits Wasser, da aufgenommene Kohlehydrate Wasser binden und greift, wenn unsere Kohlehydratspeicher leer,sind auf Muskeleiweiß zurück zur Energiegewinnung.

Das heißt ein Großteil des Gewichtsverlustes setzt sich aus verlorener Muskelmasse und Wasser zusammen und weniger Fett.

Unsere Muskulatur ist aber ein wichtiger Energieverbrenner....Weniger Muskelmasse bedeutet..weniger Grundumsatz, weniger Verbrauch an Kalorien und führt eben zu unerwünschter Gewichtszunahme , sobald die Diät beendet ist.


Der einzige wirklich dauerhafte und für die Gesundheit und die Figur positive Weg führt einerseits über eine schrittweise Ernährungsum-

stellung mit Blick auf die richtigen Kohlehydrate und Fette mit genügend Obst und Gemüse....

Genauso wichtig ist allerdings ein richtiges Maß an Bewegung und individuell abgestimmtes Training zum Muskelaufbau und Ausdauertraining.

Das bedeutet höherer Energieverbrauch und besserer Fettabbau und leichter überflüssige Kilos los zu werden.

Eine Gewichtsabnahme bei kalorienreduzierte Kost nach individuell abgestimmten Ernährungskonzept ,um auch ausreichend mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen, von einem halben bis maximal einem Kilo pro Woche reicht für dauerhafte Gewichtsabnahme ohne wertvollen Muskelanteil zu verlieren.!


Es klingt vielleicht anfangs etwas mühevoller als so manche Wunderdiät.....doch der Erfolg ist Ihnen sicher und wird Sie auf Ihrem Weg motivieren!



.




0 Kommentare